• Natürlich gesund
  • -
  • Homöopathie
  • -
  • Globuli

Komplexmittel

Komplexmittel

Globuli als Homöopathisches Komplexmittel

Das Heilen mit Hilfe von Homöopathie kennen wir schon seit mehr als 200 Jahren. Heute ist es eine übliche Heilungsmethode und es werden Menschen auf der ganzen Welt hiermit behandelt. Homoöpathie ist dafür bekannt, dass sie die vitale Stärke eines Menschen auf natürlicher Weise stärkt.

 

Homöopathische Mittel (unter anderem Globuli) lassen sich unzerkaut im Mund (unter der Zunge) zergehen, 15-30 Minuten vor oder nach dem Essen. Dieser Zeitraum ist wichtig für den ausreichenden Kontakt der Globuli mit der Mundschleimhaut. Es ist möglich, Globuli während einer Behandlung mit anderen Medikamenten zu nutzen. Manchmal ist eine Kombination verschiedener Globulis hilfreich, hierbei empfiehlt sich eine Zeitspanne von 15-30 Minuten zwischen den einzelnen Mitteln.

Globuli besitzen einen tierischen / mineralischen / natürlichen Ursprung.
Die Homöopathische Information die in diesen Mitteln zu finden ist, hat die Gabe das Immunsystem so zu unterstützen, dass dem Körper durch die eigene Kraft auf natürlichem Wege geholfen wird, das Immunsystem wird somit aktiviert. Homöopathische Mittel haben keine Nebenwirkungen und sind ebenso geeignet für Kinder und Schwangere. Der Beweis, dass der Heilungseffekt der Globulis nicht durch ein Placebo Effekt hervorgerufen wird liegt unter anderem auch darin, dass Homöopathie sehr gute Ergebnisse auch bei Säuglingen und Tieren erzielt hat.

Globuli haben dabei in der Regel einen Durchmesser von etwa 0,5 bis 1,5 mm und eine weiße bis gelbliche Farbe.
Auch hier sollte man auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achten. *

Mehr lesen...Zuklappen

* Erzielte Ergebnisse können variieren und können nicht von 100% aller Kunden erwartet werden.

Liste Gitter

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel

Liste Gitter

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel